Home Inhalte Verein Termine Projekte Adressen
Patenschaften Sternenkinder Kreuz & Queer Fassaden Betreuung Ehrengräber

 

> Hier weitere
Informationen zu:

- "Sternenkinder"
- Rechte der Eltern
- Bestattungspflicht
     

 

"Garten der Sternenkinder"

          Grabfeld für still- und fehlgeborene Kinder        


Garten der Sternenkinder I von 2008 (belegt)

> Dokumentation Aufbau des Projekts 2008


“Sternenkinder” ist eine liebevolle Bezeichnung für still- oder fehlgeborene Kinder. Der Tod von ungeborenem Leben ist für alle Angehörigen eine außergewöhnliche Lebenssituation. In den “Gärten der Sternenkinder” - der Ruhe- und Gedenkstätten für Sternenkinder und Kleinkinder - sollen Eltern einen eigenen Platz für ihr Kind und einen Ort für ihre Trauer finden. Der Kirchhof stellt Grabstellen für Kleinkinder zur Verfügung. Sie können ein Grab in dem neuen Feld mit uns bei der Beratung auswählen. “GdStK” ist ein Projekt des gemeinnützigen Fördervereins EFEU e.V. seit 2008 - das neue Feld wurde 2011 eingeweiht. Seit 2012 gibt es auch neu: GdStK III - Bestattung in Rasenfeld. Wir beraten auf Wunsch Eltern im Trauerfall, helfen beim Ausfüllen der Formulare und bieten an, das Sternenkind mit der Einverständniserklärung zu überführen, wenn es nicht Bestattungspflichtig ist. Eine Begleitung bei der Beisetzung ist ebenfalls möglich.  Bei der individuellen Herstellung und Gestaltung kleiner kostengünstiger Schatullen als letztem Ruhebettchen beraten wir Sie gerne - einige Behältnisse als Beispiele haben wir vor Ort. Die Leitung des Projekts liegt in den Händen von EFEU e.V. - Vorstandsvorsitzendem Bernd Bossmann. Beratungsgespräche in unseren Vereinsräumen im Friedhofscafe. Adressen und Telefonnummern zur Anmeldung unter:

  > Informationen für Eltern

(Hier finden Sie auch die Preise für Bestattungen)

> Faltblatt zum ausdrucken  




Weiterhin bitten wir um Unterstützung durch Spenden z.B. für die Bepflanzung und Pflege der Anlage. Informationen zum Spendenkonto finden Sie auf der Seite > Verein

 

             

2013

Seit 2015:
Gedenkstele für Eltern, deren Sternenkinder nicht hier bestattet wurden.

Garten der Sternenkinder II von 2011 (Beisetzungen 2013)

April 2016

Seit September 2012 gibt es das Feld Garten der Sternenkinder III
Bestattung in Rasen - die Namen werden in den liegenden Schieferplatten graviert.

April 2016

2013: im November wurde der fehlende Teil (3. von rechts) wieder ersetzt. 
Danke an die Künstlerin Thekla! 

2014: eine Erweiterung hinter dem Schiff wurde mit einem "Leuchtturm" gestaltet.
Es ist ein weiteres Teil der Künstlerin T. Furch und stellt so einen Zusammenhang her.

April 2016

 

Weitere Unterstützer:
Zwölf-Apostel-Kirchengemeinde und Stiftung menschenwürdiges Sterben
> www.stiftung-menschwuerdiges-sterben.de